Rezension "Ausserschulische Lernorte" von Andrea Schulte

Autor/innen

  • Silvana Sachs PH Luzern und Bern

DOI:

https://doi.org/10.5281/zenodo.6557091

Schlagworte:

Ganzheitliches Lernen, Multiperspektivität, Weltbegegnung

Abstract

Ausserschulische Lernorte: Nachhaltiges Lernen oder kopfloser Aktivismus?

«Raus aus den Klassenräumen!» Mit dem Einbezug ausserschulischer Lernorte plädiert die Autorin für eine Öffnung des klassischen Unterrichts und möchte damit eine «innere Schulreform» erzielen. Mit didaktischen und methodischen «Must Haves», Praxisbeispielen mit umfangreichem Material und einer Checkliste möchte sie einen didaktischen Leitfaden für Lehrpersonen der Sekundarstufe 1 anbieten. Die folgende Rezension nimmt das Werk genauer unter die Lupe und prüft, ob Andrea Schulte ihr Ziel erreicht.

Veröffentlicht

2022-05-23

Zitationsvorschlag

Sachs, S. (2022). Rezension "Ausserschulische Lernorte" von Andrea Schulte. Itdb Inter- Und transdisziplinäre Bildung, 1, 94-98. https://doi.org/10.5281/zenodo.6557091

Ausgabe

Rubrik

Rezensionen

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

Bitte beachten Sie: Dieses Plugin erfordert, dass mindestens ein Statistik/Berichts-Plugin aktiviert ist. Wenn Ihr Statistik-Plugin mehr als eine Metrik unterstütztzt, wählen Sie bitte eine Hauptmetrik auf den Seiten des/der Adminsitrator/in oder Zeitschriftenverwalter/in aus.